planetwerks 310

telefon-int50

Sind Sie ein Musikliebhaber und hören gerne stundenlang  Musik von Ihrer High End Hifi Anlage... und dann plötzlich aus dem nichts wird die Musik unterbrochen oder der Klang ist nicht wie Sie es sich wünschen? Dann ist es oft ein Problem des Netzwerkes oder eben auch des Datenformates. Oder sehen Sie den Interpret, das Cover oder den Albumtitel nicht? Dann kann es nur am Datenformat liegen oder am Streaming Gerät, das das Datenformat nicht genügend unterstützt.

PC oder MAC?

Für Musik mit entsprechenden streaming Geräten eignet sich eine PC Umgebung oft besser als eine "geschlossene" MAC Umgebung. Bei einem MAC sind Sie abhängig auf iTunes. Viele Top Streaming Geräte können aber nicht direkt von iTunes oder einem iTunes Server die Musik streamen.

Bei einem PC haben Sie verschieden ripping Tools wie Windows Media Player, dbpoweramp oder EAC. Alle diese Geräte haben Vor- und Nachteile. Dbpoweramp und EAC können aber beide das FLAC Format rippen was iTunes leider nicht kann. Mit dem Flac Format  können Sie aber einfach die Musik auf den NAS server rippen und es gehen keine ID3V2 Tag's verloren.

Musik

Speziell im Audiobereich ist es wichtig die Daten entsprechend abzulegen. Soll man MP3, Flac, Wav oder AIFF als Datenformat verwenden? Wie verhält sich die Anwendung bezüglich den ID3 Tags? Sehe ich das Cover von der CD, den Interpreten und den Albumnamen oder nicht? Wir beraten Sie und setzen das ganze fachmännisch so auf, dass Sie von überall auf Ihre Musik zugreifen können. Ebenfalls können wir Ihnen sagen was die Vor- und Nachteile von Ripping Programmen wie Windows Media Player, iTunes, dbpoweramp und z.B. EAC sind.

Wichtig ist auch die "bit Tiefe" und die sampling Frequenz. So sind Musik CD's in der Regel mit 16bit Tiefe und mit der sampling Frequenz von 44.1kbps aufgenommen. Master records und viele DA Wandler können aber 24bit Tiefe und bis zu 384kbps sampling Frequenzen. Fachleute sind sich nicht einig bis zu welcher Sampling Frequenz es wirklich Sinn macht. Eine 24bit Tiefe mit 92kbps sampling Frequenz kann aber durchaus Sinn machen für High End Musik Anlagen. Am Besten testen Sie die DA Wandler an Ihrer Musikanlage aus mit entsprechender Musik. So können Sie die Unterschiede direkt hören.

DSD (Direct Stream Digital) ist eine Methode der hochauflösenden Audiosignalspeicherung, auf dem Prinzip der Delta-Sigma-Modulation aufbaut. Angewendet wir die Technologie häufig bei Super Audio CD's. Die Technik hat eine Samplingrate von 2'822.4 kHz. Dies entspricht dem 64 fachen (DSD64) der 44.1kHz Abtastrate einer normalen CD (Red Book CD) die mit einer 16bit Tiefe aufgezeichnet ist. Es gibt auch noch DSD128, DSD256 und DSD512. Um solche Datenmengen zu speichern sind NAS Server die geigneten Speichermedien. Man sagt, dass die Daten "präziser" sind, es gibt aber keine technische Erklärung, dass die Impulsstrom aufgezeichneten Daten besser sind als herkömmlich aufgezeichntete Pulse Code Modulation (PCM) Daten. Schlussendlich muss der Anwender selbst über sein Gehör entscheiden was für Ihn am "Besten" ist.

Media Server

Mit einem Media Server und/oder iTunes Server auf einem NAS stellen Sie sicher, dass die Daten von DLNA/ UPnP / Apple Geräten einfach gelesen werden können. Wir zeigen Ihnen die entsprechenden Lösungen auf. Synology und QNAP sind hier die bevorzugten Modelle. Falls Sie einen Twonky Media Server benötigen für z.B. Simple Audio müssen Sie einen QNAP NAS verwenden.

Weiter verwenden wir auch third party Media Server wie der MinimServer damit  Apps die auf einen Media Server zugreifen die maximalen Informationen darstellen können. So sind dies zum Beispiel die Artisten oder Komponisten bei den Genre und nicht nur einfach eine Auflistung von Titeln. 

Audio Formate

Sind Sie nicht sicher wie Sie Ihre CD rippen sollen damit Sie optimale Tonqualität und sämtliche ID3 Tags haben? Wir helfen Ihnen das richtige Format für Ihre Bedürfnisse zu finden. Flac, AIFF und WAV Formate haben alle Ihre Vor- und Nachteile. Möchten Sie aber gar keine Komprimierung und haben genügend Platz auf dem NAS und sind bereit teilweise die TAG's selber zu editieren (mit editern wie Kid3) ist WAV das für Sie richtige Format. Flac wird von Herstellern wie T&A empfohlen weil es ID3 Tags vollständig interpretieren kann und nur "Leerräume" komprimiert. Gracenote ist die bevorzugte Musik ID Datenbank um die ID3V2 Tags korrekt zu füllen. Gracenote wird übrigens auch von iTunes verwendet.

Streaming Geräte

Wir haben von den einfachen Geräten wie Airport Express, Sonos, Simple Audio bis zu den High End Geräten von T+A, Cambridge Audio, Devialet, NAIM, MOON und Weiss schon alles integriert. Nicht alles ist mit jedem Gerät möglich. Wir zeigen Ihnen wo die Grenzen sind.